Ich bin die Frau, die aus der Kälte kam

oh, es is schon wieder sommer

dabei war´s doch grad noch kühl

und jetzt sind es doch schon wieder 40 grad gefühlt

wenn ich eine sauna wollte hätte ich eine im haus

und die harte strahlung macht mir bald den gar noch aus

ja, gegart, das ist das wort, das für sommerhitze steht

schön gegrillt vom ozon und erst als kohle umgedreht

nie und nimmer sind das angenehme 28 grad

da steht die 3 davor, das fühlt sich an wie hochverrat!

ich bin die frau, die aus der kälte kam

und ich will den winter zurück

meine blesse noblige behalten

ich bin doch nicht verrückt

hätte ich mich braun gewollt wär ich braun geboren

was hat ne blonde frau auch im sommer verloren?

oh, ich wollte bahn fahren, doch dieser plan ging schief

denn in jedem shice abteil steht der schweissige mief

überall pheromone, die den namen nicht verdienen

ich denk da eher an road kills und urinverklebte schienen

und die sitzen da so rum und schwülen mich so warm an

so auf die art, es is sommer, baby, komm mal ran

bwaah, 

ich bin die frau, die aus der kälte kam

und ich will den winter zurück

meine blesse noblige behalten

ich bin doch nicht verrückt

hätte ich mich feucht gewollt wär ich im wasser geboren

was hat ne blonde frau auch im sommer verloren?

meine terrasse hat nen schattenbaum und der ist mein bester freund

der hilft die hitze abzuhalten und flüstert so verträumt

ha, verträumt – wenn man ihn nur hören könnt

zwischen rasenmähern, fliesenbohrern, besoffenen im unterhemd

planschenden kindern und dem wehgeschrei genervter eltern

die sich dachten, kauf nen pool und du hast ruhe von den bälgern

jetzt seh´n sie ein im winter war das alles schön verschneit

und sie war´n völlig legitim vom heissen glühwein breit

 ich bin die frau, die aus der kälte kam

und ich will den winter zurück

meine blesse noblige behalten

ich bin doch nicht verrückt

hätte ich nachbarn gewollt wär ich in der stadt geboren

was hat ein misanthrop auch in nem kleinen dorf verloren?

Call me lazy

call me lazy if i lay into the rays of sun

call me sluggish if i´m proud that I don´t need no one

call me lonely if you feel that you´re a lonely one

call me anything you want

nevermind, i lay under that tree

and all the leaves tell me why i feel free

nevermind

call me boring if i never answer your calls back

call me dreary if i listen to the same old track

call me tedious if i ignore all of your flirt attacks

call me everything you want

nevermind, i lay under that tree

and all the clouds tell me why i feel free

nevermind, little misanthrope, nevermind

Lindenblüten

em
Und schon wieder blüht die Linde
em D
So hell im Jahresrad
em C
Und wieder zieh´n die Krähen
em am
Auf dem alten Erntepfad
em C
Neuer Sommer leuchtet auf
em D
In gewittrigem Blau
G C
Schaut, die Erdmutter wiegt sich
D G
Wird vom Mädchen zur Frau

Süß die Linde, kühl ihr Atem
Auf meiner heissen Haut
Sonne lodernd, Gräser wispernd
Alte Mären vertraut
Neue Wärme erglüht in goldenem Rad
Sommerblüten strahlen flüsternd
Tragen in sich neue Saat

Und schon wieder blüht Frau Psyche
So hell im Jahresrad
Und schon wieder zieh´n die Seelen
Auf den alten Erntepfad
Neue Kraft leuchtet auf
In gewittrigem Ton
Schaut, die Erdmutter wiegt sich
Trägt die goldene Kron

Childfree

https://wearechildfree.com/Und gerade als Mutter sage ich: Mut zu alternativen Lebensstilen. #regrettingmotherhood war ein erster Ansatz, Eltern-Sein neu zu denken. Ja, ich möchte meine Kinder nicht missen (weder mein leibliches noch mein Katzenkind).Aber mein Kind als Person und der Wunsch, Kinder zu haben sind zwei verschiedene Dinge. Letzteren hatte ich nie.Und ja, ich habe ein wunderbares, selbstgeborenes, sehr geliebtes Kind (das unendlich viel Liebe und Aufmerksamkeit von so vielen verschiedenen, nicht blutsverwandten Menschen bekommt, wie ich selbst SO nie kennengelernt habe.). Und nein, ich wünsche mir kein weiteres.Und ja, das widerspricht sich nicht.Ich habe festgestellt, dass Mutter-Sein für mich eine selbstgewählte Aufgabe, und nicht mein gewünschter alleiniger Lebensinhalt ist. Es gibt Frauen, die das können. Die haben meinen tiefsten Respekt! Aber es gibt auch Frauen – und Männer – die sagen: Warum soll ich meine ganze Energie EINEM Kind widmen, wenn ich in der gleichen Zeit Tausenden helfen kann? Dinge erschaffen kann, zu denen mir als Eltern die Zeit und Motivation fehlt? Kunst zu weben und unters Volk zu bringen, was ein Schulalltag in Deutschland niemals erlaubt? Auch mal monatelang finanziell instabil zu sein und einfach in den Tag zu leben, und sich nicht immer „zusammenreissen“ und funktionieren zu müssen? Warum soll ich meine Herzenswünsche, zu reisen (wann, wie, wohin und warum ich will); zu wohnen wann, wie, wohin und warum ich will); zu leben (wann, wie, wohin und warum ich will); zu lieben (wann, wie, wen und warum ich will) einem klassischen Ideal unterzuordnen? Und vor dieser selbstbestimmten Aussage: Ein NEIN zu einem eigenen Kind ist ein JA zu mir selbst: verneige ich mich ebenso tief. Es gibt kein gut oder schlecht. Keine Kinder zu haben muss nicht egoistisch sein – oft ist es genau das Gegenteil. Nutzen wir diesen #PrideMonth , um Gesellschaft neu zu denken!